Sie sind hier:   Startseite > Kindertagesstätte > Konzept der Kindertagesstätte St. Nicolai

Konzept der Kindertagesstätte
St. Nicolai


Konzept der Kindertagesstätte St. Nicolai
 
Vorwort
Die ev. - luth. St. Nicolai – Kirchengemeinde in Bothfeld ist Träger der Kinder- tagesstätte ( Kita ) und betrachtet sie als ein wichtiges Angebot ihres diakonischen Auftrages.

Wir verstehen die vielfältige Arbeit in unserer Kita als wesentliches Element unserer
kirchengemeindlichen Arbeit. Sie leistet einen nicht zu unterschätzenden Beitrag,
christlichen Glauben im Alltag zu leben und weiterzugeben, dabei aber die Achtung andererreligiöser Bekenntnisse nicht auszuschließen.
Von der Qualität der pädagogischen Hilfen und familienentlastenden Dienste an den Kindern und ihren Eltern wird das Erscheinungsbild der nächsten Generation abhängen. So ergeben sich für uns als Träger einer Kita mit jeder Veränderung der Gesellschaft neue Herausforder ungen und Chancen in der Eltern– und Familienarbeit.
 
Die Kita als sozialpädagogische Bildungseinrichtung erhält so eine wichtige Bedeutung bei der Erschließung von Kontakt- und Kommunikationsmöglichkeiten für und mit Eltern und Kindern.
Wir danken unseren engagierten Mitarbeiterinnen und wünschen ihnen Gottes Segen für ihre Arbeit.Mögen alle Kinder und Eltern ihre Zeit in unserer Kita in guter Erinnerung behalten!
 
Der Kirchenvorstand

 
Diese Konzeption basiert auf dem Gesetz über Tageseinrichtungen für Kinder in
Niedersachsen ( KiTaG ).
In § 2 Absatz 1 wird der Auftrag von Tagesstätten wie folgt beschrieben:
„Tageseinrichtungen dienen der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern. Sie haben einen eigenen Erziehungs- und Bildungsauftrag.
 
Tageseinrichtungen sollen insbesondere
• die Kinder in ihrer Persönlichkeit stärken,
• sie in sozial verantwortliches Handeln einführen, ihnen Kenntnisse und Fähigkeiten
   vermitteln, die eine eigenständige Lebensbewältigung im Rahmen der jeweiligen
   Möglichkeiten des einzelnen Kindes fördern,
• die Erlebnisfähigkeit, Kreativität und Phantasie fördern,
• den natürlichen Wissensdrang und die Freude am Lernen pflegen,
• die Gleichberechtigung von Jungen und Mädchen erzieherisch fördern und den     Umgang von behinderten und nicht behinderten Kindern sowie von Kindern   unterschiedlicher Herkunft und Prägung untereinander fördern."
 
Dieser weitfassende gesetzliche Auftrag wird strukturiert durch den „Niedersächsischen Orientierungsplan für Bildung und Erziehung". Er nennt konkret anzustrebende Bildungsziele für Kinder in den Kindertagesstätten und zeigt, dass verschiedenste Lernbereiche das ganzheitliche Lernen von Kindern unterstützen und fördern.

„Der Niedersächsische Orientierungsplan für Bildung und Erziehung" ist den
Mitarbeiterinnen der Kita St. Nicolai Leitfaden für ihre pädagogische Arbeit. Das
vorliegende Konzept ist Grundlage dafür, jedes Kind in seiner Individualität ganzheitlich zu fördern, d.h. ,es im emotionalen (Gefühl), sozialen (Miteinander), motorischen (Bewegung), kognitiven (Denkvermögen  und sprachlichen Bereich zu unterstützen.
Wir bieten den Kindern eine abwechslungsreiche Umgebung an, in der sie sich ausprobieren, lernen und Erfahrungen sammeln können.

Hier steht die "Konzeption" zum Download bereit.

 

St. Nicolai Aktuell

GemeindeLeben Nr. 80  zum Online-Lesen

Oktober / November 2017

 

Hinweise für Autorinnen und Autoren eines Artikels für das GemeindeLeben: hier!


 

 Neue Anmeldung zumKonfirmandenunterricht

Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

 ,

Powered by CMSimple_XH | Template: ge-webdesign.de | test (X)html | test css | Login